Der Nymphenbrunnen im Hofgarten

Der Nymphenbrunnen im Hofgarten

Auf Anfrage von Wolfgang (W. Mülke, Danke für die Weiterleitung!) weisen wir vorsorglich darauf hin, dass der Brunnen beim Tambosi nicht zu den ausgewiesenen Trinkwasserbrunnen Münchens gehört. Das Wasser kommt laut Auskunft von Herrn Köster (Engl. Garten) aus einem ersten Grundwasserspeicher. Die Qualität dieses Wassers ist den Behörden nicht bekannt! Na Bravo! Vielleicht schaut deshalb die Quellnymphe von Ludwig Schwanthaler so melancholisch, traurig drein?
Info-Schilder sollen demnächst wieder angebracht werden.

3 Gedanken zu „Der Nymphenbrunnen im Hofgarten

  1. Hallo Wolfgang

    Du hast vollkommen Recht und es tut mir leid, daß ich etwas unwirsch war, was die Info über die Wasserqualität des Brunnens betrifft.
    Immerhin herrscht nach langer Unwissenheit jetzt Klarheit, was die Qualität des Wassers betrifft und daher sollten wir dankbar sein. Jeder kann und muß jetzt für sich selbst entscheiden, was er mit der Information anfangen soll. Und danke für den Tipp mit dem coffee shop.
    Ich entschuldige mich in aller Form bei dir und bin sehr dankbar für die geschaffene Gewissheit nach über sechs Jahren.
    LG Michi

  2. Für jemanden, der das Wasser seit jetzt sechs Jahren weggesoffen hat (außer den paar Tagen, an denen Bier getrunken wurde, welches übrigens auch wegen mangelhafter Wasserqualität nicht mehr so ganz dem uralten Reinheitsgebot entspricht) bleibt da nur noch auf folgendes hin zu weisen:

    http://www.zeit.de/amp/wissen/umwelt/2019-08/umweltverschmutzung-mikroplastik-schnee-luft-plastikmuell-umweltschutz

    Giftig, alles Plastik, oder verunreinigt, pfui Teufel…

    Ich für meinen Teil lass mich wegen dem Wasser nicht beunruhigen. Aber danke Wolfgang, dass du nachgefragt hast, und die entsprechenden Antworten nun für Unsicherheit und Unruhe sorgen. Deshalb habe ich den link angehängt, damit jeder weiß, was wirklich beunruhigt.

    1. … schlage vor, nicht die Überbringer schlechter Nachrichten als Unruhestifter an den Pranger zu stellen, sondern sich gemeinsam dafür einzusetzen, dass der Brunnen rasch an eine ordentliche Trinkwasserleitung angeschlossen wird.

      Bis dahin kann man sich übrigens im CoffeeShop gleich nebenan kostenfrei die eigene Trinkflasche auffüllen. Der Shop nimmt teil an der Aktion
      “refill-deutschland”.

      Schönen Gruß
      Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.