Abschlussbericht: Was ein Turnier!

Abschlussbericht: Was ein Turnier!

Drei Tage lang war München wieder das Zentrum der Petanque-Welt: Das Hofgartenturnier gehört inzwischen zu den vier Grand Slam Turnieren der Turnierserie Grand Prix d’Allemagne. Am Hauptturnier nahmen 636 Spieler in 212 Tripletten teil, sie kamen aus ganz Deutschland und unseren Nachbarländern. Besonders stark vertreten waren wie immer unsere Petanque-Freunde aus der Schweiz.

Das Endspiel war wohl das beste  ever, obwohl nicht geteilt wurde. Es herrschte große Fairness, so wurde ein Sauschuss von Luzia Beil anerkannt, obwohl nicht im Aus. Die Sieger waren schließlich Régis Pfortner, David Monti und David Benhamou, auf den zweiten Platz schafften es Luzia Beil aus der 1. MKWU, Eileen Jenal und Sönke Backens, einer der besten Petanque-Trainer in Europa.

Das Hofgartenturnier wird seit 1983 im Juli ausgetragen, und zwar am Wochenende um den französischen Nationalfeiertag am 14. Juli. Für die einen bietet das Turnier viel Spaß und Entspannung wie im Biergarten des Tambosi, für andere aber eine Mammutaufgabe und jede Menge Stress.

Der Mann, bei dem wieder alle Fäden zusammenliefen, war unser 1. Vorsitzender Uli Reißer. Schon Monate vor dem Turnier musste er planen, organisieren und offizielle Genehmigungen bei den Behörden einholen.

Die Turnierleitung lag zum ersten Mal in den Händen von Karlheinz Blau aus dem MKWU-Vorstand und Günter Roth. Was nicht ganz einfach war. Am Sonntag mussten drei Wettbewerbe gleichzeitig verwaltet werden: Das Principal als Hauptturnier sowie die Consolanten A und B, zudem gab es noch mehrere Miniturniere. Trotz Verzögerungen duch ein Gewitter und einen Stromausfall wurden alle Turniere zu Ende gespielt.

Ein prominenter Gast war Mike Pegg, Präsident der Confédération Européenne de Pétanque und der English Pétanque Association. Ein Heimspiel hatten die Nationaltrainer Philipp Zuschlag und Steffi Schwarzbach als DPV-Jugend-Coach sowie Michael Dörhöfer, Präsident des Deutschen Pétanque Verbandes, der mit Uli Reißer zusammen als Hauptverantwortlicher die Veranstaltung leitete und für alle Belange rund um das Turnier Ansprechpartner war.

Im Namen von Uli Reißer und Mischa Dörhöfer danke ich den vielen fleißigen Helfern der MKWU, ohne die ein solch großes  Turnier nicht bewerkstelligt werden könnte. Dank auch an das hervorragende Catering-Team um Ulrike Ostermayer, an den Boulekugelhändler Frank Höfer für sein Kommen, an Pino Crocamo vom Tambosi für die hervorragende Zusammenarbeit und natürlich an Gofy, der wieder die ganze Elektrik übernahm.

LG
Bernhard Schoon

DIE ERGEBNISSE findet ihr über den Button Hofgartenturnier 2018 in der oberen Menueleiste

2 Gedanken zu „Abschlussbericht: Was ein Turnier!

  1. Toll organisiert, klasse IT unterstützte Turnier Leitung, super Atmosphäre, tolles Wetter, nette Leute, leckeres Bier, genügend Ricard, klassische Musik, geschichtsträchtiges Fußball WM Finale, verdiente Turnier Sieger, was ein geiles Wochenende

  2. Super Turnier
    Respekt für RotundBlau
    Kompliment Ulrich und allen Helfern
    Glückwunsch an Fuchsi ,Raju und Frank
    Vielen lieben Dank an Steffi für den herzlichen Obdach und nochmal sorry für die “verspätete Anreise ”

    Bravo…MKWU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.