MKWU 2 Bayerischer Meister

MKWU 2 Bayerischer Meister

3. LIGATAG am 23.6.

BAYERNLIGA:
Am letzte Spieltag konnte die Equipe um Mischa (MKWU 2) mit 3 gewonnenen Partien den Tabellenführer Schweinfurth noch abfangen, die 2 Partien verloren.

Wir gratulieren der Mannschaft der MKWU 2 zum diesjährigen Meistertitel!

TABELLE.link zum BPV

LANDESLIGA:
Auch wenn keine der drei Mannschaften den angestrebten ersten Platz erreichte – BOUPA wurde souverän Landesligameister – verblieben alle drei Münchner Mannschaften in der Landesliga. Auch ein kleiner Erfolg!

Tabelle als pdf.

LG ULI

3 Gedanken zu „MKWU 2 Bayerischer Meister

  1. Gratulation an unsere Bayernliga Mannschaft um Mischa. Ich durfte ja letztes Jahr Bayernliga Luft schnuppern und weiß was es bedeutet, an drei Spieltagen die Leistung konzentriert auf den Platz zu bringen gegen starke Teams in dieser Liga.

    Natürlich gratuliere ich auch der 4. zu einer starken Saison, die wieder mal gezeigt hat, welche Kräfte gute Stimmung und einheitliches, homogenes Auftreten frei setzen kann. Schade, dass es trotz Schützenhilfe von Ulis und unserem Team nicht gereicht hat, eine zweite Truppe in die Bayernliga zu hiefen. Auch ich kann bestätigen, dass die Ingolstadt 1 Mannschaft am Samstag nicht nur einen Sahne Tag, sondern auch einen sehr glücklichen Tag erwischt hat, denn auch wir durften als erstes gegen die ran, und wenn ich bedenke, wie knapp wir da am Sieg dran waren, trotz der verlorenen Tripletten, ärgert es mich ein bisschen mehr.
    Wir waren fest entschlossen, alles zu geben, die klasse zu halten und sind anfangs zu 6, später mit Karen zu siebt in Ingolstadts Wohnzimmer über unsere Drucksituation hinaus gewachsen und ich bin deshalb sehr stolz, dass wir die Klasse doch noch halten konnten.
    Ich will nicht mehr darüber sprechen, warum wir uns so schwer getan haben, weil ja jeder meinte und behaupten wollte, wir wären die nominell stärkste Mannschaft, favorisiert für den Aufstieg. Das wie und warum soll das CSI klären, ich kann es nicht nachvollziehen.
    Ich bin froh, daß diese komische Saison für uns einfach einen versöhnlichen Abschluss gefunden hat.

  2. Erstmals hat es eine zweite Mannschaft geschafft bayerischer Meister zu werden !

    Es wurde immer wieder gesagt, dass wir so als Team keine Chance haben und doch besser uns neu formieren müssen.

    Ehrlich gesagt, habe ich acuh gezweifelt. Insbesondere nach dem letzten Jahr.

    Was war neu ? Mit Stefanie Probst ist eine zweite Spielerin hinzugekommen, die zusammen mit Vanessa wohl das harmonischste Team ever gebildet hat.

    Als weitere Verstärkung haben wir in 2018 Pierre reaktiviert. Ein reiner Tireur, den wir hauptsächlich im Mixed eingesetzt haben.

    Ansonsten wie immer ein wildes Team mit vielen Charakteren, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

    Aber vielleicht ist das ja auch das Salz in der Suppe. Es war nie langweilig. Teilweise mussten wir als Kapitäne auch betreutes Boulen anbieten, schlichten und auch mal eine unangenehme Entscheidung treffen.

    Es wurde darüber hinaus viel trainiert, zusammen Geburtstag gefeiert, ein Mannschaftsessen beim Griechen organisiert und Urlaub geplant.

    Schliesslich war da noch unser Su, der unbedingt für seine Vita den Titel wollte. Und wie kann man so einem Mann etwas abschlagen? Fast tragisch, dass er die Entscheidung im Zug fahrend erleben musste.

    Am Ende eine tolle Bilanz : einzige Mannschaft mit über 500 Punkten und weniger als 400 Gegenpunkten!

    Toan hat es schön geschrieben : Verdiente Meister 2018 !

    Wer ? Stefanie, Vanessa, Markus, Pierre, Su, Pasquale, Jürgen, Uli, Julian, Bernie und Mischa.

    Ich bin mir sicher, dass unser Präsident da etwas springen lässt. Auf jeden Fall werden wir feiern. Vielleicht schon MORGEN im Hofgarten, da für den Rest der Woche schlechtes Wetter gemeldet wurde.

    Uli + Mischa

  3. MKWU 4
    Hochmotiviert, aber auch mit ordentlich Pudding in den Armen fuhren wir im am Samstag um 8:00 von München nach Ingolstadt. Wir, das sind Susann, Capitano Björn, Bert, Felix, Hannes, Jogi, Pavlos, Tom und ich. Leider mussten wir auf unsere beiden etablieren Tireure Martin und Saif, sowie ganz kurzfristig, auch auf Lea als zweite Dame verzichten. Als Ersatz durften wir uns aber sehr über Hannes freuen, der uns mit seiner Erfahrung und Ruhe durch die ein oder andere brenzlige Situation geführt hat. Danke hier nochmal an Stef die uns das ermöglicht hat.
    Als Mitfavorit auf den Aufstieg, vor dem letzten Spieltag auf Platz 2, hatten wir von allen drei möglichen Kandidaten das schwerste Programm. Wir mussten in der ersten Runde gegen Sauerlach (3), dann Ingolstadt (5) und in der letzten Runde gegen BouPa (1), die noch keine Spielrunde abgegeben hatten, unsere Klasse beweisen.
    Trotz höchster Konzentration konnte wir in den Tripletten gegen Sauerlach leider nur ein 1:1 erzielen. Mit viel Willen und vor allem Hannes Ruhe, konnten dann aber alle 3 Doublettes gewonnen werden und es stand 4:1. Boupa war ebenfalls siegreich, musste aber einen Punkt abgeben. Wir waren auf Kurs!
    In Runde 2 ging es nun gegen Ingolstadt 1, den vermeintlich Schwächsten weiter. Aber wie es oft so ist, aus einer Mischung aus Unterschätzung, Taktikfehlern, nachlassender Konzentration und einem Sahnetag des Gegners ( O-Ton Ingolstadt ) mussten wir ein ganz, ganz bitteres 0:5 hinnehmen. Trotz allem bekamen wir Schützenhilfe von unserer MKWU 3 um Präsident Uli die der BouPa ihre erste Saisonniederlage ( 3:2) zufügte. Ein Funke Hoffnung war noch da!
    In Runde 3 kam es dann zum geplanten Finale zwischen BouPa und MKWU 4 jedoch mit deutlich schlechterer Ausgangsposition für uns als geplant. Nur ein 5:0 hätte uns noch den Aufstieg beschert, der spätestens als die Mixte-Triplette mit einer Fanny über unsere Mannschaft hinwegfegte nur noch eine schöne Erinnerung war. Das zweite Trippelte wurde dann nach einer guten Leistung bis zum 8:8 mit einer 5er-Aufnahme heimgeschickt, lediglich die Doubletten konnten sich noch wehren und zwei respektable Siege ( u.a. Pavlos/Felix gegen Fuchs/Martin und Tom/Jogi gegen ?/? ) einfahren.
    Schlussendlich haben uns die famos spielenden Ingolstädter dann leider auch noch den Vizetitel weggeschnappt, was Ihnen aber bei der überragenden Leistung an diesem Tag auch gegönnt sei.
    Natürlich hätten wir diesen Tag gerne mit einem Sieg beendet und vielleicht sogar mit dem Aufstieg gekrönt, aber nachdem die gestrige Enttäuschung etwas verflogen ist, können wir stolz auf eine tolle Saison in einem super Team zurückblicken. Ganz besonderer Dank gilt hier unserem Capitano, der es geschafft hat aus uns allen das bestmöglich an Leistung herauszukitzeln, an Daggi und an Susanne die beide trotz geringer Trainingsmöglichkeiten ( Daggi ) und wenig Wettkampfpraxis ( Susanne ) jeweils einen Spieltag komplett alleine bestritten haben und das perfekt gemacht haben und auch unserem Youngster Felix,der in den letzten beiden Partien gezeigten durfte, dass wir uns in ein paar Jahren alle warm anziehen dürfen, wenn er so weiter macht.
    Danke MKWU 4. Ich freu mich auf die neue Saison, Thomas!

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Jolitz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.